Corporate Identity bezeichnet die Selbstdarstellung eines Unternehmens in der Öffentlichkeit.

Corporate Identity

Corporate Identity, kurz „CI“, bezeichnet die Selbstdarstellung eines Unternehmens oder einer Organisation in der Öffentlichkeit, gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und intern gegenüber den Mitarbeitern. Der englische Begriff Corporate Identity steht also im Deutschen für „Unternehmensidentität“. In der Corporate Identity soll die Identität des Unternehmens durch Leitlinien, Werte und Visualisierung zum Ausdruck kommen. Hinter dem Konzept der Corporate Identity steht deshalb die Annahme, dass Unternehmen als Wirtschaftsteilnehmer ähnlich einer konkreten menschlichen Persönlichkeit wahrgenommen werden können. Unter diesem Gesichtspunkt wird den Unternehmen eine fast menschliche Eigenschaft zugesprochen.

CI bezeichnet die Selbstdarstellung eines Unternehmens oder einer Organisation in der Öffentlichkeit, gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und intern gegenüber den Mitarbeitern.

Bei der Entwicklung einer Corporate Identity muss daher eine unverwechselbare Identität mit einem positiven Image geschaffen werden. Das Ziel ist dabei eine breite Anerkennung in der Gesellschaft zu erreichen. Insofern ist die Corporate Identity eines Unternehmens ein konzeptionelles System aus vielen einzelnen Teilbereichen, die sich gegenseitig beeinflussen und sowohl nach innen als auch nach außen wirken. Aus praktischer Sicht können insbesondere bei multinationalen Unternehmen die CI-Leitlinien durchaus mehrere hundert Seiten umfassen.

Corporate Identity Bereiche

In der Designtheorie, Designforschung wird das Corporate Design als ein wichtiger Teil der Corporate Identity durch das Corporate Behavior (Unternehmensverhalten), die Corporate Communication (Unternehmenskommunikation), Corporate Culture (Unternehmenskultur), Corporate Soul (Unternehmensseele) und Corporate Philosophy (Unternehmensphilosophie) ergänzt. Diese einzelnen Bereiche der Corporate Identity müssen miteinander bestmöglich vernetzt sein. Es geht darum, die individuellen Aspekte und wesentlichen Anliegen eines Unternehmens oder einer Organisation inhaltlich und gestalterisch zu vermitteln. Zusammengenommen sorgen die einzelnen Bereiche als ein Teil der Corporate Identity für die Wiedererkennung der Marke sowie für eine einheitliche Wahrnehmung aller vom Unternehmen angebotenen Dienstleistungen und/oder produzierten Produkte. Mit dem Corporate Design sind folgende Corporate Identity Bereiche vernetzt:

Corporate Identity & Corporate Behaviour

Corporate Behaviour beschreibt das Unternehmensverhalten gegenüber der Öffentlichkeit, Gesellschaft und potenziellen Zielgruppen (Kunden, Partnern, Mitarbeitern). Insbesondere für die Stärkung der Geschäftsbeziehungen innerhalb eines Unternehmens sowie zwischen einzelnen Personen und Teams im Unternehmen spielt Corporate Behaviour eine zentrale Rolle. Zum Unternehmensverhalten gehören auch ethische Verhaltensregeln und Grundsätze der gesellschaftlichen Verantwortung. Ein gesellschaftlich verantwortliches Unternehmensverhalten wird zunehmend als wesentlich für die langfristige Akzeptanz und langfristigen Unternehmenserfolg angesehen. Dazu zählen zum Beispiel Transparenz, Einbindung der Interessengruppen, Rechenschaftspflicht, ethisches Verhalten, faire Betriebs- und Geschäftspraktiken, Konsumentenbelange sowie die Umwelt (Ökologie).

Corporate Behaviour - Unternehmensverhalten.

Das Corporate Behaviour spielt also nicht nur eine zentrale Rolle innerhalb eines Unternehmens, sondern es ermöglicht den Unternehmen auch, soziale und gesellschaftliche Probleme zu lösen. Ein positives Unternehmensverhalten kann beispielsweise dazu führen, dass sich die Mitarbeiter bei der Arbeit wohlfühlen und zufrieden sind und ihr bestmögliches Arbeitsergebnis erzielen. In einem angenehmen Arbeitsumfeld ist es beispielsweise sehr viel einfacher, Teams zu Innovationsentwicklungen zu motivieren, was schließlich dem Unternehmen zugutekommt. Schließlich trägt das Corporate Behaviour auch dazu bei, die Personalfluktuation zu verringern, sodass das Unternehmen seine wertvollen Mitarbeiter langfristig an sich binden kann.

Corporate Communication - Unternehmenskommunikation.

Corporate Communication

Als Corporate Communication bezeichnet man die Unternehmenskommunikation in ihrer Gesamtheit, sowohl nach innen zu Mitarbeitern wie auch nach außen zu Kunden, Partnern und der Öffentlichkeit. Die Unternehmen und Organisationen beabsichtigen damit allen ihren Geschäftspartnern eine einheitliche Botschaft zu übermitteln, um Vertrauen und Integrität zu gewährleisten. Die Unternehmenskommunikation hilft einer Organisation, ihre Ziele und Zielsetzungen zu erklären und ihre Werte und Überzeugungen in einer kohärenten Botschaft zu artikulieren. Corporate Communications kann dabei viele Formen annehmen, je nachdem, an welches Publikum man sich wendet. In den meisten Fällen besteht die Unternehmenskommunikation aus schriftlichen Mitteilungen, wie zum Beispiel internen und externen Berichten, Anzeigen, Werbematerialien, E-Mails, Newsletter und Pressemitteilungen. Sie besteht aber auch aus verbalen Kommunikationsformen, wie beispielsweise Meetings, Pressekonferenzen oder Interviews. Schließlich ist auch die nonverbale Kommunikation wie die fotografischen, grafischen und illustrativen Bildwelten Teil der erfolgreichen Unternehmenskommunikation.

Corporate Culture beschreibt das kulturelle, systematische Verhalten eines Unternehmens oder einer Organisation.

Corporate Culture

Corporate Culture beschreibt das kulturelle, systematische Verhalten eines Unternehmens oder einer Organisation. Wie zum Beispiel ein Unternehmen oder eine Organisation täglich Entscheidungen trifft. Nach welchen Normen diese Entscheidungen getroffen werden. Durch die Corporate Culture wird die Zusammenarbeit im Unternehmen sowie das Auftreten nach außen hin geprägt. Allerdings ist die Unternehmenskultur oft nicht ausdrücklich definiert. Sie entwickelt sich im Laufe der Zeit aus den kumulativen Eigenschaften der Mitarbeiter, die das Unternehmen beschäftigt. Die Kultur eines Unternehmens spiegelt sich beispielsweise auch in der Kleiderordnung, den Geschäftszeiten, der Büroeinrichtung, den Sozialleistungen für die Mitarbeiter. Schließlich auch aus dem Umgang mit Kunden und ihrer Zufriedenheit, der Kundenzufriedenheit und jedem anderen Verhaltensaspekten des Unternehmens wider.

Corporate Design ist das visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation.

Corporate Identity & Corporate Design

Corporate Design ist das visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Idealerweise besteht ein erfolgreiches Corporate Design aus mehreren visuellen Elementen, deren Gestaltung klaren und einheitlichen Prinzipien unterliegt. Zu einem prägnanten und unverwechselbaren Corporate Design gehören alle Kommunikationsmittel und Produkte eines Unternehmens. Auch professionelle Typografie und Type Design sind ein Bestandteil eines Unternehmens-Erscheinungsbildes. Das Corporate Design soll unverwechselbar sein und eine visuelle Identifikation mit dem Unternehmen oder einer Organisation ermöglichen. Hier finden Sie weiterführende Informationen zur Corporate Design Definition und zu den Corporate Design Kriterien.

Ziel der Corporate Fashion ist es, dass sich die Mitarbeiter durch einen individuellen Modestil von ihren Kollegen abheben können.

Corporate Fashion

Corporate Fashion (CF) ist ein wichtiger Bereich der Corporate Identity. Insbesondere groß Unternehmen beauftragen Modedesign-Büros, Modeschöpfer mit dem Entwurf und Realisation der Corporate Fashion. Die Corporate Fashion muss einheitlichen, modischen und praktischen Kriterien entsprechen. Durch die Umsetzung von Corporate Design in Mode ist die Corporate Identity so nah am Menschen wie bei keiner anderen Marketing- und Werbemaßnahme. Corporate Fashion kann auch ein Begriff sein, der die “Uniform” beschreibt, die täglich bei der Arbeit getragen wird.

Ziel der Corporate Fashion ist es in diesem Fall, dass sich die Mitarbeiter durch einen individuellen Modestil von ihren Kollegen abheben oder abgrenzen können. Darüber hinaus kann es sich bei der Firmenkleidung um eine vom Unternehmen festgelegte Kleiderordnung handeln, die je nach Branche in unterschiedlichen Stilen und mit unterschiedlichem Grad an Lässigkeit getragen wird, um in der Öffentlichkeit und im Geschäftsumfeld optisch einheitlich aufzutreten. Sie dient also auch als Erkennungszeichen einer Belegschaft. Dabei wird oft auch deren Funktion durch gestalterische Variationen signalisiert.

Corporate Language beinhaltet die gesamte sprachliche Kommunikation und sprachliche Präsentation eines Unternehmens oder einer Organisation.

Corporate Language

Corporate Language beinhaltet die gesamte sprachliche Kommunikation und sprachliche Präsentation eines Unternehmens oder einer Organisation. Es definiert also die verbale Kommunikation eines Unternehmens nach ihnen und nach außen, insbesondere die Tonalität von Wort und Text.  Zum Corporate Language gehören unter anderem Markenslogans, die Texterstellung für Anzeigen, Broschüren, Kataloge, Website-Texte. Darüber hinaus auch Geschäftsberichte, E-Mail-Kommunikation, Newsletter und sprachliche Kommunikation auf Social Media. Corporate Language muss sowohl in der schriftlichen wie auch in der mündlichen Kommunikation umgesetzt werden. In der Corporate Language kommt ein Sprachkonzept zum Ausdruck, dessen Inhalt und Spektrum variieren kann. In den meisten Fällen legt es jedoch fest, welche Wörter und Formulierungen konsistent verwendet oder vermieden werden sollen. Sie definiert auch den Kontext, in dem man sie verwendet, und die stilistischen Eigenheiten, die man beachten muss. Sie schließt häufig auch Grammatik- und Rechtschreibregeln ein, sollte es unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten dazu geben.

Unternehmensphilosophie eines Unternehmens oder einer Organisation.

Corporate Philosophy

Corporate Philosophy, kurz CP, definiert die Unternehmensphilosophie eines Unternehmens oder einer Organisation. Die Unternehmensphilosophie beinhaltet das Selbstverständnis und die wegweisenden Wertvorstellungen, sowie das ursprüngliche Bestreben eines Unternehmens. Die Entwicklung einer Unternehmensphilosophie ermöglicht es dem Unternehmen, den Kunden die Unternehmensziele und Absichten glaubhaft zu machen. Außerdem ihr Vertrauen zu gewinnen und dadurch Markentreue aufzubauen. Im herkömmlichen Sinne steht Corporate Philosophy auch für die Grundüberzeugungen, die von den Mitarbeitern von der Unternehmensführung erwarten werden und von denen sie sich leiten lassen.

CS ist ein abstrakter, philosophischer Begriff, der vor allem im angloamerikanischen Raum verwendet wird.

Corporate Soul

Corporate Soul (CS) ist ein abstrakter, philosophischer Begriff, der vor allem im angloamerikanischen Raum verwendet wird. Es bedeutet die Unternehmensseele und die Persönlichkeit eines Unternehmers oder einer Organisation. Diese Unternehmensseele ist durch die bestimmte Merkmale, Eigenschaften und Charakteristika gekennzeichnet. Das grundlegende Handeln und Verhalten der Mitarbeiter eines Unternehmens wird von der Corporate Soul geprägt und beeinflusst. Die Corporate Soul findet sich also in allen Manifestationen einer Marke und/oder eines Unternehmens wieder. Demzufolge vom Logo, weiteren Corporate Design-Elementen wie Farben oder Typografie bis hin zu Internetauftritten oder Messeständen. Der glaubwürdige Ausdruck der Corporate Soul in allen Medien sorgt dafür, dass das Unternehmen oder seine Produkte von den Zielgruppen als authentisch wahrgenommen werden. Sie ist somit ein identitätsstiftender Faktor, der die Identität einer Marke sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens prägt.

Bibliographisches Zitieren